Welches Material eignet sich am besten für mein Terrarium?

Terrarien aus Glas sind die bekannteste und bisher auch die beliebteste Terrarium Art, aber nicht die einzige. In diesem Artikel erfährst du aus welchen Materialien ein Terrarium bestehen kann und welche Vor und Nachteile diese haben.

Glasterrarien

Glasterrarien haben den Vorteil das sie fast überall und in vielen verschiedenen Größen erhältlich sind. Außerdem eignen sie sich besonders gut zum beobachten der Tiere. Je nachdem wo im Glasterrarium die Belüftungen angebracht sind kann man es auch gut als Aquaterrarium verwenden. Auch als Wald oder Regenwaldterrarium kann man sein Glasterrarium leicht einrichten und es besteht nur eine sehr geringe Gefahr das es zu Schimmelbildung kommt.

Die Nachteile eines Glasterrarium sind der erhöhte Reinigungsaufwand und die schlechter Wärmeisolierung im Vergleich zum Holz oder OSB-Terrarium. Daher ist der Stromverbrauch bei einem Glasterrarium auch etwas höher.  

Holz-, OSB-Terrarien

Holzterrarien eignen sich durch Ihre hervorragende Wärmehaltung besonders gut als Wüstenterrarien. Aber auch als Waldterrarium kann man sie sehr gut einrichten. Allerdings ist zu beachten das Holz bei hoher feuchtigkeit leicht anfängt zu Schimmeln. Als Aquaterrarium ist ein OSB-Terrarium völlig ungeeignet.

Netzterrarien

Gazeterrarien oder auch Netzterrarien bieten rundum Belüftung. Sie eignen sich für Echsen und Insekten und können gut als Waldterrarium eingerichtet werden. Gerade für Tier die Wasser nur in kleinsten Tröpfchen Aufnehmen ist ein Netzterrarium Ideal. Da sich die Kleinen Wassertropfen von selbst an den Terrariumwänden bilden. Als Wüstenterrarium eignet sie sich allerdings kaum da es durch die hohe Luftzirkulation kaum möglich ist die richtige Temperatur zu Halten.

Plastikterrarien

Terrarien aus Plastik sind in den allermeisten Fällen völlig ungeeignet zu Haltung von Reptilien. Sie eignen sich bestenfalls um das Tier zum Arzt zu bringen oder um Jungtiere die ersten Monate großzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.